Von Schwarz über Orange bis zum optimalen Blond

Allgemein ist erstmal zu sagen, dass ich lange Haare liiiebe! Hab ich schon immer und werde ich wahrscheinlich auch immer! Seit ich in der Grundschule bin, habe ich lange Haare. Ich hatte sie zwar schon zwischenzeitlich etwas abgeschnitten, aber kürzer als bis zur Brust waren sie nie. Was das Thema angeht, bin ich wahrscheinlich auch ein richtig Klischee-erfüllendes Mädchen, denn ich würde sie niemals abschneiden können!
Ich finde es auch immer ein bisschen schade, wenn sich Mädchen ihre schönen langen Haare abschneiden und das, obwohl es so hübsche Frisuren mit kürzeren Haaren gibt – was dann auch mit Sicherheit leichter zu pflegen ist. Dazu möchte ich auch noch gerne einen Blogpost schreiben, weil ich da mittlerweile einiges zu dem Thema für mich gelernt habe.

Bevor ich dazu etwas schreibe, geht es hier erst einmal um die Haarfarbe.
Ich habe schon ziemlich viel mit meinen Haaren experimentiert, hatte fast schwarze Haare, braune natürlich, rote Haare, gelb-orange und dunkel- bis hellblonde Haare.
Ein paar Bilder von den jeweiligen Haarfarben habe ich sogar noch auf meinem Laptop gefunden!

Also um einmal ganz von vorne zu beginnen: Ich habe eigentlich braune Haare, sie sind sogar recht dunkel. Ich kann nicht sagen wieso, aber ich fand helle Haare schon immer schöner und ich hab schon sehr früh angefangen, sie aufzuhellen.

20130920_145559

Auf dem Bild hab ich noch meine Naturhaarfarbe. Ich müsste da so ungefähr 7 Jahre alt sein. Soweit ich mich erinnere, wurde es in der 1. Klasse aufgenommen. Meine Mama hatte mir da immer ganz viele Frisuren gemacht, ganz oft auch geflochten mit bunten Spangen. Deshalb sind sie da auch recht lockig (waren vermutlich vorher eingeflochten), ich habe eigentlich uuunglaublich glatte Haare, wenn ich sie föhne. Ich habe sie auch noch nie glätten müssen, trage sie aber eigentlich am liebsten wellig oder lockig und hab mittlerweile ein paar Frisuren, die getragen richtig schön aussehen und so schöne Locken machen, wenn man sie über die Nacht in den Haaren lässt! Mir fallen allein zwei Dutt-Varianten ein, die auch ohne Dutt-Kissen und auch mit kurzen Haaren einen total voluminösen Dutt zaubern und richtig schöne Locken/Wellen erzeugen! Darüber könnte ich auch nochmal schreiben, falls das wen interessiert haha.

Auf dem nächsten Bild bin ich so ungefähr 12 Jahre alt, da ging das mit dem Färben los. Ich habe angefangen, mir beim Friseur blonde Strähnen in die Haare machen zu lassen, weil ich meine Naturhaarfarbe immer langweilig fand.

20120305_170218

Da waren sie auch noch relativ dick und das Färben hatte ihnen auch nicht so viel ausgemacht.
Mit 13 habe ich es geschafft, meine Haare komplett zu ruinieren! Ich wollte sie noch heller haben und bin dann erneut zum Friseur gegangen, um mir Strähnchen färben zu lassen. Beim Färben von Strähnchen ist das Problem immer, dass mir der Ansatz nicht gut gefällt, weil die Strähnchen einfach oft sehr künstlich aussehen. Ich hab mir dann selbst eine Blondierung geholt und nur den Ansatz gefärbt, der wurde davon total gelb! Und dazu kam noch, dass ich unbedingt Stufen haben wollte und mir die Friseurin total unprofessionell gefühlt zwei Stufen in die Haare geschnitten hat, eine auf Schulter- und eine auf Brusthöhe. Meine Spitzen waren davon total dünn, trocken und der Ansatz natürlich gelb. Ich hab davon gerade leider kein Bild mehr gefunden, aber schön war das definitiv nicht.
Weil ich es so nicht lange ausgehalten habe, hatte ich meine Haare dann wieder sehr dunkel getönt, sie waren eine Zeit lang sogar fast schwarz. So dunkel werde ich sie ganz sicher nie wieder tragen, das steht mir einfach überhaupt nicht. Genauso wie rote Haare! Da hatte ich auch mal eine Tönung ausprobiert, aber das war genauso schlimm.
Irgendwann hatte ich dann wieder eine ’normale‘ Haarfarbe, also mit 14 waren sie dann einfach braun, ungefähr so wie meine Naturhaarfarbe ist. Das ist so gekommen, weil das ganz Dunkelbraune nur Tönungen waren und sie nach einiger Zeit wieder heller wurden. Wenn jemand jedoch ganz dunkle Haare hat, und sie blond haben möchte, kann ich nur empfehlen, sie in ganz vielen Schritten aufzuhellen und das nicht unbedingt selbst zu machen, das kann wirklich schnell total orange werden!

DSC_4662

Ich hab mir dann zumindest wieder helle Strähnchen beim Friseur färben lassen.

20130801_132720

Danach hab ich sie auch immer selbst heller gefärbt, das mach ich mittlerweile auch nicht mehr. Irgendwann hab ich sie nochmal professionell mit weiteren Strähnchen aufhellen lassen und jetzt muss ich mir ungefähr alle 6 Wochen den Ansatz färben lassen. Bei Stufen bin ich auch sehr vorsichtig geworden, weil sie die Haare sehr schnell ausdünnen und ich persönlich froh bin, wenn meine Haare dick sind und nicht so fein wirken.

Das Problem beim Blondieren ist immer, dass die Haare sehr schnell mal gelblich wirken, das merk ich meistens auch direkt nach dem Friseur und ich wasche sie dann entweder ein paar Wochen mit Silbershampoo oder töne mir den Ansatz selbst in einem hellen Braun, damit es natürlicher aussieht. Wenn ich eine Zeit lang Silbershampoo benutzt habe, sehen sie deutlich aschiger aus, was ich persönlich sehr gerne mag!

IMG_5330

Hier kann man sehen, dass sie nicht ganz so gelblich sind, wenn man sie länger mit Silbershampoo wäscht, und die Strähnen sind in den Längen zum Teil auch noch zu sehen. Da ich die Strähnchen sehr mag, würde ich sie eigentlich auch noch einmal gerne blondieren lassen, aber sie sollen nun auch nicht zu hell werden und blondieren strapaziert die Haare immer ganz schön, auch wenn meine das bisher ganz gut weggesteckt haben.
Was man genau dafür machen kann, damit sie nicht so trocken, und auch gefärbt und in den Längen gesund sind, würde ich dann ein anderes Mal schreiben, da der Text jetzt wieder recht lang geworden ist.
Bis dahin ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s